Terms of Service

 

Part 1: GTCs and rules of the game

We are not the biggest fans of GTCs and surely so are you. Still we need to keep certain rules to escape any stress afterwards. We don't want to bore you with non-sense-phrases, but intend to make the rules clear and easy to remember. Please note that our full terms and conditions are only available in german.

BASSLINER game rules

  1. The paid tickets can be cancelled not later than 30 days before the start of the event. We charge 20 Euro for the cancellation. Pre-pay and transfer charges are not refunded.
  2. BASSLINER is only for full aged. Guests under 18 need to bring legal permission from their parents.
  3. Every BASSLINER trip is taken at your own risk. We don't take any responsibility for damage to your property. Surely this doesn't refer to claims against bus companies, e.g. careless driving.
  4. If something gets damaged, e.g. a bus breaks, we make sure to bring you to the festival with other means of transportation, say trains. In this case the timing will unfortunately be prolonged.
  5. Legally seen, BASSLINER is differently organized as ordinary public transportation. Thus there is no option of legal claim on refund for delays (the way you have it with taxi e.g.). We would appreciate if you trust us and would do everything that is in our power to provide a pleasant drive.
  6. You can come on board only with an actual paid ticket and id.
  7. Busses take off sharp on time and don't wait for the late passengers.
  8. Die Veranstaltungsnamen sind lediglich  eine Indikation des geografischen Reisezieles die als Orientierungshilfe dienen soll. Tatsächlicher Zielort der Fahrten ist aber nicht die Veranstaltung selbst, sondern der Ort an dem die Veranstaltung nach aktueller Planung stattfinden soll. Falls die Veranstaltung örtlich verlegt wird, verändert sich auch der Zielort der Fahrt.
    Die angebotene  Leistung (Fahrt) steht allerdings nicht mit der tatsächlichen Durchführung der Veranstaltung in Verbindung. Falls die Veranstaltung abgesagt oder abgebrochen wird entsteht daraus kein Anspruch auf Rückerstattung bereits bezahlter Fahrtentgelte. Die Fahrten finden in diesem Fall in der Regel trotzdem als Ausflug an den nächstgelegenen Zielort statt. Falls die Mitfahrt in einem solchen Fall nicht mehr gewünscht ist, kann die Fahrt zu den regulären Bedingungen (siehe Punkt 1) gegen Gebühr storniert werden.
  9. Falls die konkrete Durchführung von Fahrten behördlich untersagt wird, zum Beispiel aber nicht ausschließlich im Rahmen des Katastrophenschutzes, werden vereinnahmte Fahrtentgelte nicht erstattet.
  10. Wenn Fahrgäste durch ihr Auftreten den Eindruck vermitteln, dass ein reibungsloser Ablauf bei ihrer Teilnahme nicht garantiert werden kann, ist die Teilnahme an der jeweiligen Fahrt ausgeschlossen. Das kann bei stark alkoholisierten Fahrgästen der Fall sein, ist aber auch bei jeder Art von aggressivem Auftreten möglich. Im Zweifelsfall entscheidet unsere Crew oder der Busfahrer.