Gut zu Wissen

1. Zu Buchung und Bezahlung

Wo kann ich Fahrkarten buchen?

Fahrkarten für unsere Busfahrten können ausschließlich auf dieser Webseite gebucht werden.

Wie kann ich bezahlen?

Wir akzeptieren aktuell die Zahlung per Kreditkarte, Sofortüberweisung.de (Klarna) und normaler Banküberweisung. Die Zahlungsfrist bei Banküberweisung beträgt 5 Werktage.
 

Wie komme ich an meine Tickets?

Wir bieten ab Mitte Januar wieder den Loginbereich (wir nennen ihn User-Area) an. Dort können die Fahrkarten ab spätestens 1 Woche (oft früher) vor der Abfahrt heruntergeladen werden. Wir verwenden ausschließlich E-Tickets und versenden keine Fahrkarten per Post.

Kann ich Fahrkarten umbuchen/ stornieren?

Ja. Ab Mitte Januar kannst du dich in die User-Area (siehe oben) einloggen und dort selbstständig:

1) Bezahlte oder unbezahlte Buchungen stornieren.

2) Fahrten umbuchen.

Unbezahlte Fahrkarten können jederzeit kostenlos storniert werden. 

Bereits bezahlte Fahrkarten können bis mindestens 4 Wochen vor der Abfahrt gegen eine Gebühr von €10,- pro Buchung storniert werden. Die Gebühr beträgt immer 10€, egal wieviele Fahrkarten die jeweilige Buchung enthält oder welchen Gesamtbetrag sie hat. Teilstornierungen sind allerdings nicht möglich. Es können nur komplette Buchungen storniert werden

Umbuchungen sind ebenfalls bis mindestens 4 Wochen vor der Abfahrt möglich und kostenfrei. Umbuchungen funktionieren so, dass die ursprüngliche Fahrt (kostenlos) storniert und der Gesamtwert der stornierten Buchung als Guthaben auf eine neue Buchung angerechnet wird. Falls die neue Buchung insgesamt teurer ist als die alte, muss der Aufpreis und erneut eine VVK-Gebühr bezahlt werden. Falls die neue Buchung insgesamt günstiger ist als die alte, verfällt ein etwaiges Restguthaben. Umbuchungen sind dabei nur für alle Fahrgäste einer Strecke möglich. Es ist nicht möglich eine einzelne Person aus einer Reisegruppe auf eine andere Fahrt umzubuchen. In bestimmten Konstellationen macht es Sinn, statt einer Umbuchung eine kostenpflichtige Stornierung (sie oben) auszulösen und ganz neu zu buchen.

 

Was ist der Unterschied zwischen "Gepäck regulär" und "Gepäck XXL" Fahrten?

Zu einigen Veranstaltungen auf denen das Gepäckaufkommen traditionell sehr hoch ist, bieten wie neben den regulären Fahrten auch solche mit "Gepäck XXL" an. Bei diesen Fahrten garantieren wir, dass genug Platz für die doppelte erlaubte Gepäckmenge vorhanden ist. Das kann entweder durch geringe Belegung der Fahrt oder durch einen Gepäckanhänger am Bus gewährleistet werden. Die zusätzlichen Kosten, die so entstehen, schlagen sich in erhöhten Fahrpreisen für diese Fahrten nieder.

Muss ich mein Ticket ausdrucken?

Zwar ist es kein Muss die Tickets auszudrucken, jedoch musst du in der Lage sein ein gültiges Ticket vorzuweisen. Das gestaltet sich recht schwierig, wenn deinem Handy beispielsweise der Saft ausgegangen ist oder du es gar verloren hast. Darum unsere Geheimtipp: eine ausgedruckte Version des Boardingpasses bewährt sich in solchen Situation als Back-up immer wieder!



2. Zu Fahrten und Bussen

Wo ist der Treffpunkt für meine Fahrt?

Die Treffpunkte für alle Fahrten werden spätestens 4 Wochen vor Abfahrt, meistens deutlich früher, auf unserer Webseite veröffentlicht. Sie liegen fast immer direkt in den jeweiligen Städten, oft am ZOB, Bahnhof oder sonstigen Verkehrsknotenpunkten und sind in der Regel super per ÖPNV zu erreichen.

Was für Busse kommen zum Einsatz?

Auf Fahrten die länger als 3 Stunden dauern setzen fast ausschließlich moderne Fernreisebusse mit Toilette ein. Auch auf kürzeren Fahrten kommen fast ausschließlich solche Busse zum Einsatz, es kann aber auch vorkommen, dass Fahrzeuge ohne Toilette zum Einsatz kommen oder die Toilette gesperrt ist. In diesen Fällen gibt es spätestens nach 1,5 Stunden Fahrtzeit eine Pause.

In absoluten Ausnahmefällen kann es auch bei längeren Fahrten passieren, dass der Bus über keine Möglichkeit verfügt auf Toilette zu gehen. Dazu kommt es aber lediglich bei Defekten oder kurzfristigem Fahrzeugtausch. Wir planen keine langen Fahrten ohne Bordtoilette. Bitte beachte, dass ein Board-WC aber auch kein Teil des Beförderungsvertrages darstellt mangels dessen eine Entschädigung in Frage kommt. Also: Scheisshaus gibts in 99% der Fälle - Scheisshausgarantie geben wir nicht ab.

Was passiert bei einem Ausfall oder einer Verspätung?

Wir planen in der Regel mit großzügigen Puffern, so dass Verspätungen bei der Abfahrt äußerst selten sind. Es gibt allerdings bei Busverkehr so viele externe Einflüsse, dass Verspätungen durchaus vorkommen können. Wir bitten dich bei einer Verspätung ruhig zu bleiben - wir behalten die Lage ständig im Auge und versuchen die Verspätung kurz zu halten. Aufgrund der Vielzahl von Fahrten, die wir anbieten, können wir oft durch kleine Änderungen im Ablaufplan und Tausch der Zeiten das Problem schnell lösen.

Es kann durchaus auch mal passieren, dass ein Bus kurzfristig ausfällt. In diesen Fällen kümmern wir uns sofort um Ersatz. Es können sich hieraus aber unter Umständen Verzögerungen ergeben.

Bitte beachte, dass es keinen Entschädigungsanspruch für Verspätungen gibt. Wir übernehmen auch keinerlei Haftung für Anschlussfahrten mit anderen Verkehrsmitteln oder ähnliches.

Wie lange dauert die Fahrt?

Bis der Bus am Ziel angekommen ist.

Wir machen bewusst keine Angabe zu Ankunftszeiten, weil der Verkehr völlig unberechenbar ist. Eine Faustregel ist 80 Minuten Fahrt pro 100km. Pausen, Staus und stockender Verkehr kommen oben drauf.

Wieviel Gepäck darf ich mitnehmen?

Falls du eine Fahrt mit regulärem Gepäck gebucht hast:

  • 1 Großer Koffer oder Reiserucksack
  • 1 Regulär großes Zelt (Gruppen können auch ein großes Zelt mitnehmen)
  • 1 kleines Handgepäckstück
    Verboten sind:
    Pavillons, Bollerwägen, Sackkarren, Fahrräder, Getränkekisten oder Dosenkartons, ausufernde "Feierstäbe", Bällebad und überhaupt fast alles, was nicht erlaubt ist.


 

Falls du eine Fahrt mit XXL Gepäck gebucht hast:

  • 2 Große Koffer oder Rucksäcke
  • Zelt/Pavillion
  • Anderer Kram, der nicht total absurd ist.


 

FAQ Gepäck:

Ich nehme erlaubten Gegenstand X nicht mit, darf ich als Ersatz verbotenen Gegenstand Y mitnehmen? Nein!

Ich will einen Bollerwagen oder Fahrrad mitnehmen, geht das? Höchstens auf Fahrten mit XXL Gepäck und nach Anmeldung und Bestätigung per Mail.

Sind die Tickets übertragbar?

Ja. Allerdings muss die Umschreibung des Tickets online erfolgen. D.h. du hast mind. 1 Woche vor Abfahrt Zeit den Namen des neuen Ticketeigentümers im Nutzerbereich festzulegen.

Was passiert wenn ich zu spät komme?

..dann bleibt nur zu hoffen, dass auch dein Bus Verspätung hat. Unsere Busse können leider nicht auf dich warten.

Wann muss ich am Treffpunkt sein?

15 Minuten vor Abfahrt. Bitte sei unbedingt pünktlich, ansonsten wird dein Platz neu vergeben und wir können dir nicht mehr garantieren, dass du mit uns mitfahren kannst.



Zum Projekt BASSLINER

Wie lange gibt es BASSLINER schon?

Seit 2006 - das sind 14 Jahre.

Kann ich mitmachen?

Wir suchen kein Personal für unsere Kerncrew, die das ganze Jahr alles vorbereitet. Wir suchen aber immer freiwillige Helfer*Innen, die für uns Fahrten betreuen oder mit uns auf Festival-ZOBs die Fahrgäste betreuen. Meldet euch gerne per Email.

Wie seid ihr organisiert?

Anfangs waren wir als Verein organisiert. Mittlerweile wickeln wir die Fahrten über die Struktur einer Firma (Kapitalgesellschaft) ab.

Was passiert mit Überschüsssen?

Wir kalkulieren recht eng, so dass es in der Regel keinen großen Kuchen zu verteilen gibt. Unsere Marge an den Fahrten beträgt, bei voller Auslastung und vor Abzug der Kosten, ca. 10-15%. Die meisten Überschüsse aus Fahrten gehen als Quersubvention für weniger gebuchte Fahrten gleich wieder drauf. Mit dem Rest decken wir unsere Kosten, die nicht nur zur Hauptsaison sondern über das ganze Jahr entstehen. Büro, Personal, Server und so weiter und so fort. In einigen Jahren haben wir übrige Überschüsse weitergespendet, seit 2016 wurde aber im Prinzip jeder Groschen ins Projekt reinvestiert - das kommt an Ende vor allem unseren Fahrgästen zugute.

  •  

Seid ihr politisch?

Ja. Für uns war das Thema auch immer ein politisches. Wir bedienen mit unseren Fahrten vor allem unser direktes Netzwerk von alternativen, linken Kulturveranstaltungen. Wir helfen mit unserem Know-How auch regelmäßig progressiven politischen Gruppen oder Verbänden im Kontext der Personenlogistik für Großveranstaltungen.

Ich will BASSLINER für mein Festival - was mache ich?

Schreib uns. Wir sind an den meisten Wochenenden des Sommers zwar schon sehr stark aus- wenn nicht gar überlastet aber wir prüfen immer ehrlich, ob noch was geht. Wenn die Veranstaltung sympathisch ist und zu uns und unseren Fahrgästen passt, sagen wir meistens zu.